Bauschadensgutachten in Reinbek

Sie suchen einen Bauschadensgutachten in Reinbek? Dann sind Sie bei mir richtig. Ich bin Ihr persönlicher Fachmann für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Bauschadensgutachten. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Bauschadensgutachten

Unentdeckte Baumängel sind die massivste Kostenfalle bei einem neu gebauten Haus, die Bauherren jährlich wieder in Deutschland viele Millionen Euros kosten können. Unglücklicherweise entscheiden sich immer noch zu wenige private Bauherren für einen Sachverständige während der Hausbauphase und engagieren ihn erst, wenn große Baumängel an ihren Häusern aufgetreten sind und ein Bauschadensgutachten erstellt werden muss. Diese Fachmänner beurteilen den Hausbau und verfassen aufgrund des Zustandes des Baus ein Bauschadensgutachten. Zu den meisten Fehlern zählen beispielsweise Betonschäden, Schimmelbefall, Risse im Fundament oder den Wänden, bauphysikalische Mängel oder fehlerhafte Dämmungen. Dies sind alles erhebliche Baumängel, die dem Bauherrn nicht nur extrem Ärger sondern vor allem sehr massive Kosten bewirken können, falls sie nicht frühzeitigfrüh entdecktgefunden werden. Sind nämlich die Schäden erst einmalda, entsteht erfahrungsgemäß ein riesiger Wortwechsel zwischen den Vertragspartnern Bauherr und Bauunternehmer, wer diese teuren Bauschäden finanziell begleichen muss. Das Bauschadensgutachten hat das Ziel, die Bauschäden am Haus zu begutachten und die Ursachen zu ermitteln. Nachfolgend wird beurteilt, wer als bautechnischer Sicht für den Schaden verantwortlich ist. Weitere Bestandteil des Bauschadensgutachten ist die Beschreibung in welcher Art die Bauschäden am sinnvollsten nachgebessert werden sollten und was dies in etwa kosten wird. Das Bauschadensgutachten kann auch als Grundlage bei späteren juristischen Auseinandersetzungen helfen. Um diesen juristischenProzessen hinreichend entgegenzutreten, empfiehlt es sich, dass sich Bauherren einen neutrale und sorgfältige Bauberatung durch einen Bausachverständige einbeziehen, der bereits ab der ersten Konzeptionsphase den Bau betreut und mit regelmäßigen Baukontrollen auf der Baustelle dafür sorgt, dass mögliche Mankos gar nicht erst entstehen bzw. frühfrühzeitig aufgedeckt werden, sodass keine zusätzlichen Mehrkosten für den Bauherrn entstehen. Regelmäßige Baukontrollen schützen den Bauherren vor unliebsamen Überraschungen und teure Zahlungen für Reparaturen von Bauschäden an seinem Haus, sodass kostspielige Bauschadensgutachten gar nicht erst erstellt werden müssen.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Bauschadensgutachten Reinbek

Wir arbeiten auch in Reinbek

Die kleine Schleswig-Holsteinische Stadt Reinbek ist eine Gemeinde im Kreis Stormarn. Heute zählt Reinbek gut 26.000 Bewohner. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von gut 31 Quadratkilometer. Reinbek rechnet man zur Metropolregion Hamburg und liegt knapp 20 Kilometer östlich der Hansestadt.

Die Stadt Reinbek gehört über die S21 zum Hamburger Verkehrsverbund. Die geringe Fahrzeit von knapp 25 Minuten macht Reinbek vor allem reizvoll für Pendler. Wer also seinen Arbeitsplatz in der Metropole hat, genießt mit Reinbek eine optimale Kombination: Das Treiben der Großstadt findet in der idyllischen Wohnstadt von Reinbek sein Gegenstück.

Wer auf den Individualverkehr setzt, findet in Reinbek gute Bedingungen: Die Autobahnen A24 und A1 sowie die Bundesstraße B5 befinden sich nur unweit von Reinbek.

Die Stadtstruktur Reinbeks besteht überwiegend aus besonders vielen Einfamilienhäusern, die ihren Bewohnern einen besonderen Lebenskomfort garantieren. Reinbek zeichnet sich neben der hohen Wohnqualität zusätzlich durch seine große wirtschaftliche Produktivität aus.

Die Ost- und Südgrenze Reinbeks bildet die zum Mühlenteich aufgestaute, naturgeschützte Bille und grenzt an die Hamburger Stadtteile Bergedorf und Lohbrügge. Die zwischen den Ortsteilen liegenden Flächen werden teilweise noch landwirtschaftlich genutzt. Geprägt vom angrenzenden Sachsenwald, bietet Reinbek ein grünes, idyllisches Stadtbild. Ein Großteil von Reinbek ist mit Einzelhäusern bebaut, das Zentrum besteht in erster Linie aus mehr-stöckigen Mietsgebäuden, die im Stil der 1960er Jahre erbaut wurden. Zu Reinbek rechnet man die Ortsteile Alt-Reinbek, Schönningstedt, Hinschenfeldek, Neuschönningstedt und als jüngstes Bauareal Krappenkamp.