Baumängel Baugutachten in Harburg

Sie suchen einen Baumängel Baugutachten in Harburg? Dann sind Sie bei mir richtig. Ich bin Ihr persönlicher Fachmann für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Baumängel. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Baumängel

Die größte Angst aller Bauherren, Hauskäufer und Haubesitzer sind verborgene Baumängel. Beim Hausbau werden die ersten Baumängel oft schon in der Konzeptionsphase gelegt. Denn erste Baumängel können bereits vorprogrammiert sein, wenn ein mangelhaftes, z.B. ein zu feuchtes, Grundstück ausgewählt wird. Auch die gewissenhafte Wahl der verwendeten Materialien und der ausführenden Firmen haben das Potenzial für zahlreiche Baumängel – so können preiswerte Materialien durchaus qualitativ schlechter sein, als das etwas teurere Produkt, eine Einsparung also, die sich später bei einer eventellen Fehlerbeseitigung nicht auszahlen wird. Auch die nächste Bauphase, der Rohbau, birgt viele Fallgruben, die zu beachtlichen Baumängeln führen können. So muss unerlässlich starke Akribie bei der Anfertigung des Fundamentes und der Tragwerkkonstruktion des Haus beachtet werden. Der richtige Holzschutz und die richtige ordnungsgemäße, fachgerechte Mauertechnik sind hier zu prüfen, denn die nachträgliche Ausbesserung von Rissen ist nicht nur sehr teuer, sondern kann die ganze Statik des Haus negativ beeinflussen – dies kann bis zum Abriss des ganzen Hauses aufgrund der ungenügenden Statik führen. Auch das Dach ist – neben dem Keller, wo prinzipiell die enorme Gefahr von Wasserschäden herrscht – äußerst sehr anfällig für Baumängel. Magelhaft benutzte Materialien können zu löchrigen Dächern führen. Nach der Ausfürhung des Rohbaus kommt es in der nachfolgenden Bauphase darauf an, dass beispielsweise auf alle Dichtungen, Dämmungen und Verfugungen vornehmlich viel geachtet wird. Ein falsch verfugtes Haus kostet den Bauherrn später immense Energiekosten und kann ihn zusätzlich das Siegel des "Energiesparhauses" kosten. Spätere Nachrüstungen beziehungsweise Ausbesserungen sind besonders in diesem Komplex des Haus sehr kosten und machen zusätzlich viel Schmutz und Verdruss. Danach sollte speziell bei dem Einbau von Fenstern und Türen großen Wert auf fachmännische Arbeit gelegt werden. Ein wichtiger Schutz vor Baumängeln ist eine professionelle Bauberatung durch einen Bauspezialist. Werden diese möglichst frühzeitig beim Hausbau hinzugezogen, sparen die Bauherrn sehr viel Geld, denn diese finden jegliche Baumängel bereits im Anfangsstadium, dass sie zu diesem Moment noch mit relativ minimalem technischen und finanziellem Aufwand behoben werden kann. Wichtig bei der Wahl eines professionellen Bauberater ist es darauf zu achten, dass er unbedingt unabhängig tätig ist, dass heißt dass er keinem Bauunternehmen oder gar den Makler verpflichtet ist, sondern nur nur dem Bauherrn.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Baumängel Baugutachten

De Spezialist für Baugutachten!

Als Spezialist für Baugutachten und Baubetreuung helfe ich Bauwillige und Immobilienkäufer seit vielen Jahren. Vor allem auf dem Gebiet Baugutachten konnte ich im Raum Hamburg zahlreiche Referenzen sammeln.

Baugutachten können sowohl zu rechtsspezifischen als auch zu praxisnahen Fragen angefertigt werden. Das Baugutachten ist die sachlich qualifizierte Darlegung von Zustandsbeschreibungen sowie die Präsentation von Konsequenzen für die tatsächliche Würdigung eines Tatbestandes oder Zustands durch ausgesuchte Bauexperten. Der Fachterminus "Baugutachten" ist keine geschützte Benennung und hat daher auch keine besonders herausgestellte juristische Relevanz.

Ein Baugutachten umfasst eine im Grundsatz auf Vertrauen setzende, weil neutrale Bewertung eines Sachverhalts im Hinblick auf eine Frage oder ein definiertes Ziel. Wenn ein von amtswegen beauftragter Spezialist eine Beurteilung erstellt, redet man von einem Gerichtsgutachten. Liegt jedoch eine der Prozessparteien eine sachlich begründete Stellungnahme vor, wird auch von einem Privatgutachten gesprochen. Unabhängig von der Bezeichnung handelt es sich hier prozessrechtlich ausnahmslos um einen Parteivortrag. Deshalb sind hierfür ebenfalls andere Benennungen wie z.B. "Bauauswertung", "Baubericht" oder "Baubegutachtung" gebräuchlich.

Ein Baugutachten kann auch in der Art eines Wertgutachtens abgegeben werden. In so einem Falle informiert das Expertengutachten über den Wert beispielsweise einer Wohnimmobilien. Zahlreiche Hausbesitzer, die ihre Immobilien veräußern möchten haben nur unzureichende Vorstellungen vom realen Wert ihres Hauses. Aus diesem Grund lassen sich immer öfter Immobilienbesitzer ein Baugutachten von einem überparteilichen Baubetreuer machen. Ebendieses Fachgutachten ermöglicht es, Wert und Zustand der eigenen Liegenschaft richtig einzuschätzen.

Die pragmatische Einschätzung ist Grundstock für den tatsächlichen Verkauf eines Wohnhauses oder einer Wohnung. Umgekehrt scheinen überzogene Presivorstellungen dagegen eher zu behindern: Wer den Wert seiner Liegenschaft zu hoch ansetzt, der bleibt i.d.R. erst einmal darauf sitzen. Und ist das Haus langfristig auf dem Markt, spricht sich das in der Region unter interessierten Käufern herum. Viele Interessenten vermuten in diesem Fall, mit dem Haus wird etwas nicht richtig sein. Die Konsequenz daraus ist: Der Anbieter muss seinen Kaufpreis enorm senken, oft gar erstaunlich weit unter dem ursprünglichen Nennwert, nur um wieder Käufer anzulocken.


Fullservice in Harburg

Harburg ist ein Stadtteil der Hansestadt Hamburg. Harburg war ehemals eigenständig. Im Jahre 1927 erfolgte zunächst der Zusammenschluss mit Wilhelmsburg zur seinerzeit 110.000 Menschen zählenden Großstadt Harburg-Wilhelmsburg. Zehn Jahre später gliederte die Stadtverwaltung schließlich dieses neu entstandene Stadtkonstrukt dem dem Land Hamburg zu. Harburg verlor damit seine Autonomie. Anno 1951 entstand außerdem der Verwaltungsbezirk Harburg.

Der Landkreis Harburg, mit seinen Gemeinden Hittfeld, Seevetal, Winsen, Buchholz, Hollenstedt, Rosengarten, Tostedt sowie Jesteburg befindet sich in der Metropolregion Hamburg, befindet sich im Bundesland Niedersachsen und liegt an der Süderelbe. Der Stadtteil grenzt an Hamburg-Wilhemlsburg und HH-Neuland und an die niedersächsischen Landkreise Harburg und Stade.

Speziell die Erweiterung des Binnenhafens Mitte des 19. Jahrhunderts war für das Wachstum von Harburg bedeutend. Die kautschuk- und ölverarbeitende Schwerindustrie sorgte in Harburg für einen anhaltenden Aufschwung. Ab den 1960er Jahren zog sich die Hafenindustrie zu überwiegenden Teilen aus Harburg zurück. Immer mehr Gebäude und Industrieflächen lagen brach. Der Strukturwandel wirkte sich in starkem Maße auf das Leben im Stadtteil Harburg aus.

In den zurückliegenden Dekaden hat sich Harburg auffällig entwickelt und sich besonders als Wohngegend einen Namen gemacht. Die Infrastruktur von Harburg ist hervorragend: Das Zentrum hat sich zu einem Einzelhandelszentrum entfaltet. Allein drei große Einkaufszentren sind in Harburg vor Ort. Der Stadtteil verfügt des Weiteren über viele ruhige und ansprechend gelegene Wohngebiete. Ein weiterer Pluspunkt: Mit der S-Bahn benötigt man nur zirka 15 Minuten bis zum Hamburger Hauptbahnhof.

In den vergangenen Jahren wurden eine Reihe von Neubauprojekte in Harburg begonnen. Besonders das hafennahe Areal um die Schlossinsel Harburg und das Gebiet um den Veritaskai wurden stadtarchitektonisch erneuert. Durch die IBA Hamburg und die Erweiterung der Hafencity wurde Harburg stärker an das Stadtgebiet von Hamburg angebunden. In den vergangenen Jahren wurde das Zentrum Harburgs einem permanenten Wechsel unterzogen. Neben der Sanierung der City mit weiteren Einkaufscentern und neuen Bürokomplexen erfolgte auch eine Ergänzung der Wohnungsbebauung. In der Altstadt, um das prächtige Rathaus im Renaissance Stil herum, gibt es noch gut erhaltene historische Bauten, zumeist aufwendig restauriert. In der Harburger Schloßstrasse stehen einige denkmal geschützte Fachwerkhäuser. Die Infrastruktur und die Verkehrsanbindung an die Hamburger Innenstadt ist ausgezeichnet und für alle die dort wohnen und Wohnraum erwerben wollen, gilt weiterhin: Die Immobilienpreise sind grundsätzlich noch sehr günstig.

Der Landkreis Harburg gehört zum bekannten Speckgürtel von Hamburg. Dies nutzen die Gemeinden, indem sie zusätzliche Flächen für den Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern erschließen wie unter anderem:
- Baugebiet Hexenberg, in Moisburg
- Baugebiet Auefeld, in Garstedt
- Baugebiet Am Moorweg, in Königsmoor
- Baugebiet Gartenstadt-Heidloh, in Tostedt
- Baugebiet Buhrkamp, in Undeloh
- Baugebiet Buchholz-Steinbeck, in Buchholz
- Baugebiet Alte Schule, in Hanstedt
- Baugebiet Bünser Heide, in Buchholz
- Baugebiet Domherrengarten, in Ramelsloh
- Baugebiet Habichthorst, in Borstel
- Baugebiet Apfelgarten, in Neuwulmstorf