Baugutachter in Ahrensburg

Sie suchen einen Baugutachter in Ahrensburg? Dann sind Sie bei mir richtig. Ich bin Ihr persönlicher Fachmann für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Baugutachter. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Ohne Baugutachter geht es nicht

Als Baugutachter und Experte für Baubetreuung unterstütze ich Häuslebauer seit sehr vielen Jahren. Vor allem als Baugutachter konnte ich im Einzugsbereich der Großstadt Hamburg mir einen guten Ruf erarbeiten.

Vor allem wer beabsichtigt eine ältere Immobilie zu kaufen, sollte sich besser nicht hauptsächlich auf das Äußere des Wohngebäudes verlassen. Auch zwei Inspektionen sind da in der Regel nicht genug, um die Substanz des Wohnhauses tatsächlich korrekt zu bewerten. Als Branchenunkundiger ist die Gefahr viel zu groß, selber nachhaltig sich auswirkende Fehler bei den Bauausführungen zu übergehen. Darum rate ich Ihnen vor der Bestätigung eines Kaufvertrages die gebrauchte Wohnimmobilie durch einen unabhängigen Baugutachter kontrollieren zu lassen. Allein ein objektiver Baugutachter kann nach sorgfältiger Kontrolle festlegen, ob eine Immobilie seinen Preis auch in Wirklichkeit wert ist oder nicht. Ich erfülle diesen Anspruch und bin Ihnen gerne zu diensten.

Nicht wenige Hauskäufer sorgen sich um hohe Kostenabrechnungen bei einem Baugutachter. Allerdings ist eine solche Sorge vollständig nicht richtig. Wer ein Gutachten bei mir beauftragt, darf für die fachmännische Begutachtung seines Wohngebäudes in aller Regel mit ungefähr drei Stunden und mit nicht mehr als über 500 € rechnen. Das ist ganz sicher aber besonders gut investiertes Kapital, wenn deswegen kostspielige Fehlinvestitionen abgewendet werden können.

Verzichtet der Hauskäufer auf eine gründliche Ausarbeitung durch einen Baugutachter, muss er fast immer verborgene Mankos und gegebenenfalls große Zusatzkosten für die nötige Sanierung einplanen. Die Erfahrung bestätigt, dass allerorts stets Kleinigkeiten im Argen liegt, was dem mit dem Bau nicht erfahrenen Menschen nicht deutlich wird, ein Baugutachter aber als Zeichen für mögliche Probleme zu deuten versteht. Egal ob Wandverfärbungen, Ecken mit gewellten Tapeten, baufällige Heizungsanlagen, schlechte Düfte, Nässe am Fensterrahmen oder ob der Anstrich blättert, der Baugutachter kennt alle diese Vorfälle. Auch typisches Holzmehl unter den im Dachbereich oder ungewöhnliche Zugluft stellen den Baugutachter nicht vor unerklärbare Rätsel. Hinter all diesen angeblichen Bagatellen können sich unerwünschte Baufehler befinden, wie z.B. fehlerhafte Rohrleitungen, schlechte Außenabdichtungen, Schädlingsbefall, faulige Dämmungen oder Fäulnisse in den Mauern und dem Dachstuhl.

Nicht in jedem Falle muss sich hinter solchen Problemen ein intrigantes Verhalten des Immobilienverkäufers verstecken. Etliche Hausverkäufer sind mit solchen Mängeln selber nicht vertraut. Allein ein Baugutachter kann den Häuslekäufern vor den Resultaten übersehener Unzulänglichkeiten absichern. Damit Sie keine kostenintensiven Überraschungen erleiden müssen, vertrauen Sie lieber Ihrem erfahrenen Baugutachter in Hamburg, Christian Paulsen.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Baugutachter Ahrensburg

Dienstleistung auch in Ahrensburg

Die Stadt Ahrensburg liegt neben den Gemeinden Hammoor, Delingsdorf, Todendorf, Ammersbek, Großhansdorf, Stapelfeld, Siek als auch Braak. Mit dem Bau der Bahnverbindung von Lübeck nach Hamburg im Jahre 1865 wurde Ahrensburg zu einem geschätzten Zuzugsziel im Hamburger Randgebiet und die Einwohnerzahl stieg seitdem deutlich an.

Ahrensburg ist mit knapp 30.000 Anwohnern die interessanteste Stadt im Landkreis Stormarn und liegt östlich von Hamburg. Die Beliebtheit erklärt sich durch die Lage, denn als Wohnstadt liegt Ahrensburg in umittelbarer Nähe zu Hamburg. Durch ihre Lage zählt die Stadt Ahrensburg zur Metropolregion von Hamburg und grenzt an die Hamburger Stadtteile Volksdorf und Meiendorf.

Baugebiete in Ahrensburg

Im Norden vom Ahrensburger Schhloss entsteht das Wohnviertel Erlenhof. Nach den Bestimmungen des Bebauungsplanes können in diesem Baugebiet sowohl Einzel-, Doppel- und Reihenhäuser, aber auch zeitgemäße Stadtvillen erbaut werden. Wie üblich werden die Grundstücke von der LEG Entwicklung GmbH, zum Teil ohne Bauträgerbindung und frei von Provisionen veräußert.
Exzellent verkehrstechnisch angebunden ist der Wohnort Ahrensburg durch die Bundesautobahn A1. Die gleichnamige Abfahrt liegt südöstlich des Stadtbereiches von Ahrensburg. Eine bedeutsame Zuwegung ist die Bundesstraße 75, die durch die Stadt verläuft, den Innenstadtbereich inzwischen aber umgeht.

Zusätzlich ist Ahrensburg über die Bahnstrecke Hamburg-Lübeck an das überregionale Streckennetz der Deutschen Bahn angebunden. Neben dem alten Bahnhof besteht in der Stadt Ahrensburg seit Ende 2009 im Stadtteil Gartenholz ein zweiter Haltepunkt an dieser Bahnstrecke.

Ahrensburg ist natürlich auch durch den öffentlichen Nahverkehr bequem zu erreichen. Zu den Geschäftszeiten stehen sechs regionale Buslinien zur Verfügung, der Spät- und Nachtverkehr wird ebenfalls mit mehreren Buslinien bedient. Ergänzt wird das Angebot durch 5 örtliche Linien. Für eine Stadt mit dieser Einwohnerzahl verfügt Ahrensbrg somit über ein vergleichsweise dichtes Busliniennetz. Busse, Regionalverkehr sowie U-Bahn sind in das Netz des Hamburger HVV eingebettet.

Ebenso mausert sich Ahrensburg immer weiter zu einem bevorzugten Wohnort für Familien, die in einem günstigen Gebiet mit hoher Lebensqualität wohnen möchten. Wichtig für eine hohe Lebensqualität ist auch ein gesundes Wohngefühl.