Bausachverständiger in Rahlstedt und Volksdorf

Sie suchen einen Bausachverständiger in Rahlstedt und Volksdorf? Dann sind Sie bei mir richtig. Ich bin Ihr persönlicher Fachmann für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Bausachverständiger. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Tipp für Bauherren: Bausachverständiger hilft

Als Bausachverständiger und Dienstleister für Baubetreuung helfe ich Häuslebauer seit etlichen Jahren. Ganz besonders mit der Aufgabenstellung Bausachverständiger konnte ich in der Hamburger Metropolregion mir einen guten Ruf erarbeiten.

Ein Bausachverständiger sollte immer firmenneutral für den Auftraggeber tätig werden. Bauen ist ein schwieriges Metier, in dem mit zähen Bandagen um wenige Umsatzerlöse gerungen wird. Als Bausachverständiger habe ich über langjährige Branchenerfahrung und kann dem Häuslebauer aus diesem Grunde ganz bestimmt besser nützen als andere Berater. Das ist allerdings dringend nötig, denn auf der Strecke bleiben in diesem Haifischbecken Bauwirtschaft sehr oft der private Bauherr. Sie sind ein Bauanfänger und haben keine Erfahrungswerte. Deshalb fallen diese fast in jedem Fall auf die im Superlativ geschriebenen Immobilienprospekten von Schlüsselfertigimmobilien-Verkäufern herein, die sich nachträglich als leere Verheißungen erweisen. "Festpreise", "garantierte Bezugstermine" und außerdem das "Mega-Energiesparhaus" sind nackte Augenwischerei, solange sie nicht im Bauvertrag deutlich festgehalten werden.

Um durch das gewöhnliche Neubau- und Vertragsdickicht zu finden, benötigen Bauherren produktneutrale Ratgeber, also ein professioneller Bausachverständiger, der sich in allen Gebieten des Bauens auskennt und sich nicht übers Ohr hauen lässt. Wie erreicht der Bauherr den "richtigen" Bausachverständigen? Ein guter Bausachverständiger ist ein optimal ausgebildeter Spezialist, der immer anbieter- und produktunabhängig berät und nunmal keiner weiteren Partei angehört. Ein fähiger Bausachverständiger unternimmt sich ergebende Fortbildungskurse und zieht besonders bei sehr ins Detail gehenden Vorfällen zusätzliche neutrale Bausachverständige aus variierenden Fachsparten hinzu. Ein frei beratender Bausachverständiger, wie ich, wird die Unterstützung des Bauherren meistens selber vornehmen. Der Bauherr wird bei mir bestimmt niemals nach belieben von einem zum nächsten Bausachverständigen weitergeleitet.

Datenschutz ist mir wichtig. Ein verlässlicher Bausachverständiger wird niemals schriftlichen Berichte in Datenbanken eintragen oder sogar an Baufirmen, Baufinanzierer sowie Makler verteilen. Bei einem Häuserbau geht es um meistens hohe Beträge: Ein versierter Bausachverständiger arbeitet für seinen Auftraggeber in abgestimmter Zeit und zum festgelegten Preis und gewährleistet damit die Errichtung eines fehlerfreien neuen Heims. Sie sehen: Ein Bausachverständiger kann Ärger minimieren.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Bausachverständiger Rahlstedt-Volksdorf

Wir arbeiten auch in Hamburg Rahlstedt und Volksdorf

Die schon zur Hansezeit bereits sehr bedeutende Stadt Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern nach Berlin die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg unterteilt sich in sieben Verwaltungsbezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Wandsbek, Altona, Eimsbüttel, Harburg, Bergedorf, der Bezirk Mitte und der Bezirk Nord. Zu den beliebtesten der über 100 Stadtteilen von Hamburg zählen vor allem auch Rahlstedt und Volksdorf.

Rahlstedt

Hamburg-Rahlstedt, einer der größten Stadtteile Hamburgs mit den Wohnbezirken Oldenfelde und Meiendorf zählt zum Verwaltungsbezirk Hamburg-Wandsbek. Rahlstedt liegt im äußersten Nordosten von Hamburg und grenzt an den Kreis Stormarn im Bundesland Schleswig-Holstein. Durch die Schaffung der Eisenbahntrasse Lübeck - Hamburg wandelte sich Rahlstedt vom Bauerndorf zum Vorort mit Stadtvillen der Hansestadt Hamburg, zu der es 1938 eingemeindet wurde. Aus diesen Tagen stammen z.T. noch viele schöne Villen die zum Teil sorgfältig renoviert wurden. In Verbindung mit einigen historischen Bauernhäusern aus der dörflichen Vergangenheit und jungen Wohnansiedlungen, ergibt dies ein buntes Stadtbild. Zwei Naturschutzgebiete erhöhen den Freizeitwert dieses Stadtteils. Auch durch das moderne Einkaufszentrum und die gute HVV-Anbindung ist Rahlstedt ein großartiger und reizvoller Wohnstandort Hamburgs darstellt. Wie in vielen anderen Stadtteilen auch gibt es in Rahlstedt kleinere attraktive Wohnquartiere, etwa das Meienquartier und das Baugebiet am Hegen.

Volksdorf

Der im Nordosten der Stadt Hamburg liegende Ortsteil Volksdorf gehört zum Ortsamtbereich Walddörfer und grenzt im Nord-Osten und Osten an den Landkreis Stormarn im Bundesland Schleswig-Holstein, im Westen an den Stadtteil Sasel, im Nordwesten an Bergstedt und südwestlich an Farmsen–Berne. Im Süden grenzt der Volksdorfer Wald an den Stadtteil Rahlstedt. Durch den U-Bahn-Anschluß in den 20er Jahren wurde der Stadtteil Volksdorf sehr beliebt. Das Stadtbild ist mit Reihen-, Einzel- und Doppelhäusern und Wohnblöcken aus roten Backstein bebaut. Da sich der Stadtteil seine Wald- und Grünflächen bewahrt hat, ist Volksdorf ein begehrtes Naherholungsgebiet.