Baukontrolle in Rahlstedt und Volksdorf

Baukontrolle in Rahlstedt und Volksdorf ist Ihr Thema? Dann sind Sie hier richtig. Ich bin Ihr persönlicher Spezialist für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Baukontrolle. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Baukontrolle in Hamburg

Als Bauexperte und Profi für Baukontrolle unterstütze ich Bauwillige und Immobilienkäufer seit vielen Jahren. Besonders im Bereich Baukontrolle konnte ich in der Hansestadt Hamburg und dessen Umland mir einen guten Namen machen.

Zahlreiche Immoblienanbieter von schlüsselfertigen Neubauten versuchen nicht selten Bauherren zur schriftlichen, formlosen Bauabnahme zu treiben. Das spare gewissermaßen Bauzeit. Darauf sollten Käufer von Häusern aber niemals eingehen. Der Bauherr sollte besser auf einen gesetzlichen Termin direkt auf dem Bauplatz beharren, also auf einer sog. förmlichen Bauabnahme. Wer das nicht tut, muss mit der Möglichkeit leben, auf bedeutenden Zusatzkosten sitzen zu bleiben.

Es gibt Beispiele bei denen die Kosten für die Schadensregulierung letzten Endes bei weitem über den Bau- und Baugrundkosten landeten. Zumeist findet man das Problem schon früh bei der Erstellung des Rohbaus. Wenn dort irgendetwas schief läuft, dann ist das später am fertigen Eigenheim höchstens noch mit ganz großem Kostenaufwand zu beseitigen. Aus diesem Grunde ist die turnusmäßige Baukontrolle während der Bauphase so überaus ausschlaggebend. Werden Bauschäden rechtzeitig entdeckt, können sie ohne allzu intensive Kosten aus der Welt geschafft werden. Allerdings kommen nach meinen Erfahrungen zahlreiche Bauherren erst, wenn das Eigenheim nahezu fertiggebaut ist. Dann ist es aber sehr häufig für rasche und preisgünstige Korrekturen zu spät.

Schadensbeseitigung ist zwar grundsätzlich Bereich der Baufirma, aber zahllose Bauunternehmen rechnen in der heutigen Zeit sehr knapp. Sie können solche enormen Summen für nachträgliche Bauarbeiten gar nicht berappen und melden aus diesem Grunde oftmals Insolvenz an. Dies zeigt, wie ausschlaggebend eine regelmäßige Baukontrolle beim Neubau eines Eigenheimes für alle Vertragsseiten sein kann. Ich empfehle Bauwilligen aus diesem Grunde sehr eindeutig zur permanenten Baukontrolle des Bauprojektes. Einzig durch diese Baukontrolle lassen sich Baumängel in Höhe von durchschnittlich circa 25.000 Euro pro Bauprojekt verhindern. Dieser Schätzwert ist die Folge unserer längeren Tätigkeit als Bauherrenberater und Baubetreuer. Je nach Größe des Bauobjektes sind vier bis fünf Begehungen für eine Baukontrolle während der Bauzeit notwenig. Weil aber zusätzlich auf gut betreuten Baustellen bis zum Schluss etwas falsch gehen kann, muss der letzte Termin stets die offizielle Bauabnahme sein. Bauherren dürfen hierauf zu keiner Zeit verzichten.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Baukontrolle Rahlstedt-Volksdorf

Beliebter Wohnort Hamburg Rahlstedt und Volksdorf

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit circa 1,8 Millionen Anwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Die Stadt Hamburg gliedert sich verwaltungstechnisch in sieben Bezirke. Dies sind Wandsbek, Altona, Eimsbüttel, Harburg, Bergedorf, der Bezirk Mitte und der Bezirk Nord. Zu den bekanntesten Hamburger der insgesamt 104 Stadtteilen zählen insbesondere Rahlstedt und Volksdorf.

Rahlstedt

Hamburg-Rahlstedt, einer der größten Stadtteile Hamburgs mit den Wohnvierteln Meiendorf und Oldenfelde gehört zum Verwaltungsbezirk Hamburg-Wandsbek. Es liegt im äußersten Nordosten der Hansestadt und grenzt an den Landkreis Stormarn im Bundesland Schleswig-Holstein. Durch die Erbauung der Eisenbahntrasse Lübeck - Hamburg entwickelte sich Rahlstedt vom Bauerndorf zum Vorort mit Stadtvillen der Hansestadt Hamburg, zu der es 1938 eingemeindet wurde. Aus diesen Tagen stammen zum Teil noch viele kollossale Villen die teilweise detailverliebt renoviert wurden. Zusammen mit einigen alten Bauernhäusern aus der dörflichen Vergangenheit und aktuellen Wohnansiedlungen, ergibt dies ein buntes Stadtbild. Zwei Naturschutzgebiete optimieren den Freizeitwert von Rahlstedt. Auch durch das neu umgebaute Einkaufszentrum und die gute Verkehrsanbindung ist Rahlstedt ein idealer und attraktiver Lebensort Hamburgs darstellt. Wie in den übrigen Stadtteilen auch gibt es in Rahlstedt kleinere moderne Wohnquartiere, zum Beispiel das Baugebiet am Hegen und das Meienquartier.

Volksdorf

Der im Nordosten der Stadt Hamburg gelegene Ortsteil Volksdorf gehört zum Ortsamtbereich Walddörfer und grenzt im Nord-Osten und Osten an den Kreis Stormarn im Bundesland Schleswig-Holstein, im Westen an den Stadtteil Sasel, nordwestlich an Bergstedt und südwestlich an Farmsen–Berne. Im Süden grenzt der Volksdorfer Wald an den Stadtteil Rahlstedt. Durch die U-Bahn-Anbindung in den 20er Jahren wurde der Ortsteil Volksdorf überdurchschnittlich beliebt. Das Stadtbild ist mit Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern und Geschoßwohnhäusern aus roten Backstein erbaut. Da sich der Stadtteil seine Wald- und Grünflächen erhalten hat, ist Volksdorf ein reizvolles Erholungsziel.