Baugutachter in Poppenbüttel und Hummelsbüttel

Sie suchen einen Baugutachter in Poppenbüttel und Hummelsbüttel? Dann sind Sie bei mir richtig. Ich bin Ihr persönlicher Fachmann für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Baugutachter. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Ohne Baugutachter baut man nicht

Als Baugutachter und Experte für Baubetreuung begleite ich Bauherren seit einigen Jahren. Besonders in der Funktion Baugutachter konnte ich im Raum Hamburg mir einen guten Namen machen.

Ganz besonders wer plant eine gebrauchte Wohnimmobilie sich anzueignen, darf sich auf keinem Fall ausschließlich auf den äußeren Zustand der Immobilie verlassen. Selbst zwei Besichtigungen sind da kaum genug, um den Wert der Bestandsimmobilie tatsächlich verlässlich zu bestimmen. Als Branchenfremder ist das Risiko viel zu groß, ohne fremde Hilfe große Fehler bei den Bauausführungen nicht zu entdecken. Dadurch rate ich Ihnen vor der Inkraftsetzung eines Kaufvertrages die alte Wohnimmobilie durch einen produktneutralen Baugutachter überprüfen zu lassen. Nur ein unabhängiger Baugutachter kann nach professioneller Ortsbegehung abwägen, ob ein Haus seinen Kaufpreis auch zweifelsfrei wert ist oder nicht. Ich erfülle diesen Anspruch und bin Ihnen gerne zu diensten.

Eine stattliche Zahl an Immobilienerwerber befürchten hohe Anfertigungskosten bei einem Baugutachter. Allerdings ist eine solche Panik im Grunde überflüssig. Wer ein Immobiliengutachten bei mir in Auftrag gibt, darf für die gewissenhafte Begutachtung seines Hauses im Schnitt mit etwa 3 Stunden und mit nicht mehr als gut 500 Euro kalkulieren. Dies ist ganz sicher ein exorbitant gut verwendetes Kapital, wenn dadurch teure Fehlinvestitionen abgewendet werden können.

Verzichtet der Hauskäufer auf eine aussagekräftige Auswertung durch einen Baugutachter, muss er nicht selten unentdeckte Makeln und unter Umständen heftige Zusatzaufwendungen für die wichtige Behebung hinzurechnen. Die Praxis dokumentiert, dass allerorts stets etwas im Argen liegt, was dem Nichtfachmann nicht ins Auge fällt, ein Baugutachter aber als Anhaltspunkt für mögliche Probleme zu deuten weiß. Egal ob Wandverfärbungen, Ecken mit aufgeschwollenen Tapeten, baufällige Kamine, komische Ausdünstungen, Nässe am Fenster oder ob die Farbe abblättert, der Baugutachter kennt alle diese Vorfälle. Auch seltsames Holzmehl unter den Dachsparren oder nicht zu erklärende Zugluft stellen den Baugutachter nicht vor unerklärbare Rätsel. Hinter all diesen vermeintlich Lappalien können sich heftige Mängel verbergen, wie beispielsweise ramponierte Rohrleitungen, baufällige Außenabdichtungen, Schädlinge, durchfeuchtete Dämmungen oder Schimmelpilze im Mauerwerk und dem Dachstuhl.

Nicht immer muss sich hinter diesen Schäden ein intrigantes Verhalten des Immobilienverkäufers verbergen. Etliche Immobilienverkäufer sind mit solchen Unzulänglichkeiten selbst nicht geläufig. Allein ein Baugutachter kann den Käufern vor den Folgen übersehener Unzulänglichkeiten beschützen. Damit Sie keine unerfreulichen Überraschungen erleben müssen, vertrauen Sie lieber Ihrem versierten Baugutachter in Hamburg, Christian Paulsen.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Baugutachter Poppenbüttel-Hummelsbüttel

Fullservice in Hamburg Poppenbüttel und Hummelsbüttel

Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit in etwa 1,8 Millionen Anwohnern nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Die Stadt Hamburg wurde in 7 Verwaltungsbezirke aufgeteilt. Diese Verwaltungsbezirke sind Wandsbek, Altona, Eimsbüttel, Harburg, Bergedorf, der Bezirk Mitte und der Bezirk Nord. Zu den bekanntesten Hamburger der insgesamt 104 Stadtteilen gehören vor allem auch Poppenbüttel und Hummelsbüttel.

Poppenbüttel

Der Stadtteil Poppenbüttel liegt im Verwaltungsezirk Wandsbek und gehört zum Ortsamtsbereich Alstertal. Die Grünbereiche, die Mehrzahl davon in Landschaftsschutzgebieten trennen Poppenbüttel von den benachbarten Teilen der Stadt. Über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist das AEZ. Mit der S-Bahn ist Poppenbüttel optimal an die Hamburger City angeschlossen. In den 30er Jahren begann eine planmäßige Ansiedlung in erster Linie am Alsterlauf, hier entstanden prächtige Stadtvillen, in den anderen Bereichen Einfamilienhäuser und Wochenendhäuser, sowie für kleine Angestellte und Arbeiter Schrebergartensiedlungen. Bis auf einige Naturschutzgebiete die der Naherholung vorbehaltenen sind, wurden inzwischen alle ehemals landwirtschaftlich genutzten Flächen für den Wohnungsbau genutzt und ein dem Verkehrsaufkommen angepaßtes Straßennetz aufgebaut. Neben Einfamilienhäusern und Villen gibt es inzwischen auch weitläufige Wohnanlagen, aber dennoch ist Poppenbüttel ein grüner und darum begerhter Wohnort.

Hummelsbüttel

Der Stadtteil Hummelsbüttel befindet sich im Ortsamtsbereich Alstertal und wird im Süden durch den Alsterlauf begrenzt. Im Westen grenzt Hummelsbüttel an die Stadtteile Fuhlsbüttel und Langenhorn, östlich an Poppenbüttel und nördlich an den Ort Norderstedt in Schleswig Holstein. Trotz der in den letzten Jahren erbauten Großsiedlungen wie Lentersweg und Tegelsbarg findet man in Hummelsbüttel noch eine Feldmark die weiterhin landwirtschaftlich genutzt wird. Wie auch in allen anderen Stadtteilen gibt es im Moment keine neuen Bauflächen, dafür werden dagegen Baulücken geschlossen und größere Parzellen mit mehreren Häusern bebaut.