Bauinspektion vom Baufachmann

Bauinspektion vom Baufachmann ist Ihr Thema? Dann sind Sie hier richtig. Ich bin Ihr persönlicher Spezialist für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Bauinspektion. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Bauinspektion ist mein Spezialgebiet

Gerade Verkäufer von schlüsselfertigen Einfamilienhäusern versuchen immer öfter, Bauherren zur schriftlichen, nicht förmlichen Bauabnahme zu bewegen. Das spare quasi Bauzeit. Darauf dürfen sich Häuslekäufer aber niemals einlassen. Der Bauherr muss immer auf einem amtlichen Termin unmittelbar auf der Baustelle beharren, auf einer so genannten förmlichen Bauabnahme. Wer das nicht macht, begibt sich in Gefahr auf enormen Baukosten sitzen zu bleiben.

Aus meiner langjährigen Tätigkeit als Bausachverständiger kann ich von einigen erschütternden Beispielen berichten: Nach einem Wortwechsel trennten sich Bauunternehmer und Bauherr frühzeitig. Der Bauvertrag wurde gekündigt, eine amtliche Bauabnahme damit gegenstandslos. Beim endgültigen Baugutachten in Folge einer Bauinspektion stellte der Sachverständige Mankos in Höhe von 88.000 Euro fest - bei puren Baukosten von 250.000 EUR. Noch schwerer ein weiterer Fall: Ein Paar hatte ein Grundstück samt Haus für 151.000 EUR gekauft. Bei der Bauinspektion wurden Schäden im Wert von 157.000 Euro entdeckt. Die Unkosten zur Baufehlerbeseitigung lagen deutlich über den Haus- und Grundstückskosten.

Meist liegt das Problem schon beim Rohbau. Wenn dort etwas schief geht, dann ist das später am fertigen Gebäude letztlich nur noch mit ganz großem Aufwand zu korrigieren. Dadurch ist die professionelle Bauinspektion innerhalb der Bauzeit so wichtig. Werden Makel frühzeitig gefunden, können sie ohne allzu kapitalen Arbeitsaufwand korrigiert werden. Freilich kommen nach meinen Erfahrungen viele Bauherren erst, wenn das Gebäude fast fertiggestellt ist. Dann ist es aber zumeist für unkomplizierte und günstige Reparaturen zu spät.

Fehlerbeseitigung ist allein auf jeden Fall Ding des Unternehmers, aber zahllose Baufirmen berechnen aktuell äußerst eng. Sie können diese enormen Bausummen für spätere Nacharbeiten gar nicht bezahlen und melden daher oft den Konkurs an. Dies zeigt, wie unerlässlich eine ständige Bauinspektion beim Bau eines Einfamilienhauses für beide Bauvertragspartner ist.

Ich empfehle Bauherren deswegen nachdrücklich zur regelmäßigen Bauinspektion des Bauprojektes. Allein durch diese Baubegutachtung lassen sich Unvollständigkeiten in Höhe von durchschnittlich 26.000 € pro Hausbau abwenden. Dieser Praxiswert ist das Resultat der langjährigen Arbeit als Bauherrenberater und Baugutachter. Je nach Größe des Objekts sind vier bis fünf Termine für eine Bauinspektion während der Hausbauzeit angebracht. Weil auch auf optimal besuchten Baustellen bis zum Schluss vielerlei falsch gehen kann, muss der abschließende Inspektionstermin stets die förmliche Bauabnahme sein.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Bauinspektion