Energieberatung in Reinbek

Energieberatung in Reinbek ist Ihr Thema? Dann sind Sie hier richtig. Ich bin Ihr persönlicher Spezialist für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Energieberatung. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Energieberatung

Bauherren und Gebäudebesitzer wollen Energie sparen! Das ist klug – und zusätzlich juristisch vorgeschrieben. Wer heute neu baut oder ein altes Haus renoviert, der muss hohe Energiesparpotenziale einbeziehen und nachhaltige Energien gebrauchen. Die energetischen Konzeptionen für den Neubau oder die Instandsetzung des Altbaus sind vielgestaltig. Sie sollten individuell vorbereitet und auf das jeweilige Gebäude angepasst werden. Eine einzige, für sämtliche Gebäude passende Energieeinsparlösung gibt es nicht. Ohne Beratung im Energiebereich funktioniert es nicht!

Altbau und Neubauprojekt differenzieren sich ganz beachtlich. Während der Bauherr verhältnismäßig freie Entscheidungsfreiheit hat, wie er die Gesetzesbestimmungen der Energieeinsparverordnung anpasst, muss der sanierungswillige Altbaubesitzer die zum bauphysikalischen System seines Hauses verwendbare Lösung suchen. Denn wenn er unsachlich saniert, holt er sich unter Umständen beachtliche Mankos ins Eigenheim.

Zu Beginn stets an Energieberatung denken!

Erster sinnvoller Schritt ist demzufolge stets die Energieberatung mit einem fundierten Energie- und Sanierungsgutachten. Erstellen muss das ein produktneutraler Bauherrenberater und ausgewiesener Energieberater, der firmen- und neutral arbeitet und kein profitorientiertes Interesse am Absatz eines speziellen Artikels hat.

Ein Energieberater berechnet Energieeinsparpotenziale und klärt, welche Baumaterialien in Frage kommen, in welcher Reihenfolge die Bauarbeiten erledigt werden sollen und was das im Einzelnen kosten wird. Versehen mit dem Ergebnis dieser Energieberatung und genauen Vorgaben kann der Gebäudebesitzer die Sanierung dann planvoll angehen, spezielle Positionen beim örtlichen Handwerker ausschreiben und die Instandsetzung eventuell im Laufe Jahre in finanziell übersichtlichen Teilen abschließen. Neutrale Energieberatung ist wichtig. Freilich gehen die meisten Einfamilienhausbesitzer gegenwärtig noch anders vor. Sie verzichten auf die fundierte Energieberatung und orientieren sich in der Regel anfangs an den Fassadenbauer und bitten ihn um ein Kostenvoranschlag zur Fassadendämmung. Das bleibt dann aber bisweilen unter 20.000 Euro, denn zum tatsächlichen Dämmstoff kommen weitere Unkosten, wie Gerüst, Putz, Farbe und Arbeitszeit für Überraschendes, wie ebenfalls die Unkosten für die Gebäudesockelanbindung zum Erdreich, Fenster- oder und Türanschlüsse und vieles mehr.

Wenn ein Gebäude eine neuartige Hülle bekommt, dann müssen zusätzlich zahlreiche Baudetails geändert werden: Die Fensterbänke sollten ersetzt werden, Balustraden am Balkon, Treppenhandläufe im Entree, Briefkästen, Sprechanlagen, Lichtschalter und Lampen müssen abmontiert und auf der frischen Hülle wieder sicher befestigt werden. In den vielen Fällen ist es zudem mit der Fassadenisolierung alleine nicht bewerkstelligt. Obendrein Baumaßnahmen, wie Dachdämmung, eventuell sogar mit Eingriffen in die Konstruktion, Fensteraustausch und ähnliches kosten sehr viel Zeit und Geld. Die Belastungen einer so ausführlichen energetischen Sanierung bewegen sich dann zwischen 75.000 und 180.000 EUR. In Anbetracht solcher Baukosten darf man auf Energieberatung nicht verzichten!


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Energieberatung Reinbek

Leben in Reinbek

Die schleswig-holsteinische Stadt Reinbek ist eine Gemeinde im Landkreis Stormarn. Zurzeit zählt Reinbek über 26.000 Anwohner. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von circa 31 km². Reinbek ist Bestandteil der Metropolregion Hamburg und liegt über 20 Kilometer östlich der Freien und Hansestadt Hamburg.

Die Stadt Reinbek ist an die Hamburger S-Bahn-Linie S21 angeschlossen. Der günstige Fahrweg von höchstens 25 Minuten macht Reinbek besonders attraktiv für Pendler. Wer also seinen Arbeitgeber in Großstadt Hamburg hat, genießt in Reinbek das Beste aus zwei Welten: Die rege Betriebsamkeit der Metropole findet in der idyllischen Wohnumgebung von Reinbek sein Gegenstück.

Wer das Auto bevorzugt, findet in Reinbek ebenfalls gute Bedingungen: Die Autobahnen A24 und A1 sowie die Bundesstraße B5 liegen in der Nähe von Reinbek.

Die Architektur Reinbeks besteht überwiegend aus vielen Ein- und Mehrfamilienhäusern, welche ihren Besitzern einen exzellenten Wohnwert gewährleisten. Reinbek zeichnet sich neben der guten Lebensqualität aber auch durch eine hohe Wirtschaftskraft aus.

Die Ost- und Südgrenze Reinbeks bildet die zum Mühlenteich aufgestaute, naturgeschützte Bille und grenzt an die Hamburger Stadtteile Bergedorf und Lohbrügge. Die zwischen den Ortsteilen liegenden Flächen werden zum Teil noch für die Landwirtschaft genutzt. Geprägt vom angrenzenden Sachsenwald, bietet Reinbek ein grünes, erholsames Stadtbild. Ein großer Anteil der Stadt ist mit Einzelhäusern versehen, das Zentrum besteht hauptsächlich aus mehr-stöckigen Mietsgebäuden, die im Stil der 1960er Jahre erbaut wurden. Zu Reinbek gehören die Ortsteile Alt-Reinbek, Hinschenfeldek, Schönningstedt, Neuschönningstedt und als jüngstes Bauareal Krappenkamp.