Baubegleitung in Poppenbüttel und Hummelsbüttel

Baubegleitung in Poppenbüttel und Hummelsbüttel ist Ihr Thema? Dann sind Sie hier richtig. Ich bin Ihr persönlicher Spezialist für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Baubegleitung. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Eine geschulte Baubegleitung vom Experten

Baubegleitung beziehungsweise Bauherrenberatung, um was handelt es sich eigentlich? Es ist inzwischen bekannt, dass eine Baubegleitung oder Baubetreuung einzig und allein dann ausführlich und von Vorteil sein kann, wenn man sich so schnell es geht, deshalb also schon bei den Planungen, an frei agierende Experten richtet. Bau- oder Kaufvertrag und speziell die Bau- und Leistungsbeschreibung sind gewichtige Grundstöcke bei der Umsetzung des lang erhofften Traumes. Der Bauherrenberater beurteilt den Bauvertrag vor allem aus technischer Sicht.

Zusätzlich ist in sehr vielen Fällen eine durch einen Juristen vorgenommene Prüfung zu empfehlen. Ich kooperiere hierfür mit Baufachanwälten. Dessen ungeachtet muss freilich ebenso bei der baufachtechnischen Kontrolle abgeklärt werden, ob dem Vertrag ein verbraucherfreundlicher Kostenplan zugrunde liegt. Beim Bauen gilt allerdings überdies: Zunächst die Arbeitsleistung, danach erst die Rechnubgsbegleichung. Weiterhin muss gesichert sein, dass ein klarer Zeitplan vorgegeben wird. Wahrscheinlich wird ein Bauspezialist oder Baubetreuer an dieser Stelle gleichfalls Verbesserungsvorschläge machen. Der Bauherr muss sich außerdem darüber klar sein, dass es sich bei den angebotenen Bauleistungen meistens um "Minimalleistungen" handelt, die unzweifelhaft – gegen Mehrkosten verbessert werden können. Demzufolge schaut der Berater beziehungsweise Bauspezialist gleichfalls darauf, dass die Entwürfe sich nach Möglichkeit ohne Mehrkosten verwirklichen lassen.

Die Baubegleitung endet aber nicht bei den vertraglichen Überprüfungen. Während der Bauzeit wird ich als Ihr Bauherrenberater unzählige auf Ihrem Neubau zu finden sein, eigentlich stets dann, wenn besondere wichtige Bauabschnitte erreicht sind. Bei einem gewöhnlichen unterkellerten Eigenheim in bewährter Massivbauweise haben sich diese Bauüberprüfung als ergebnisorientiert gezeigt: Die erste Baukontrolle nach Ausführung des Kellers und Ausführung der Außenwandabdichtung (optimaler Weise noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die zweite Baukontrollen nach Fertigstellung des Rohbaus mit fertigem Dach. Die dritte Baubegutachtung nach Erstellung der Rohinstallation wie zum Beispiel Heizanlage, Sanitäranlage, Elektro, vor den Vormauerungen und den Putzarbeiten. Die vierte und letzte Baukontrolle vor der "Finalabnahme" ist vor Erstellung der Estrichschüttung durchzuführen.

Bereits vor einigen Jahren habe ich die Erfordernis einer baubegleitenden Qualitätskontrolle registriert und aus diesem Grund einige Standards in meine Arbeit einfließen lassen. Es ist klar, dass der Bauherr von jeden Begutachtungen zügig ein Protokoll bekommt, das er an die Bauunternehmung unter Umständen mit der Anweisung zur Schadensbeseitigung weiterleiten kann. Sollten sich aus dem Bauprotokoll zudem Probleme stellen, so hat der Bauherr außerdem die Handhabe, Einzelheiten dazu mit mir zur Klärung zu analysieren.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Baubegleitung Poppenbüttel-Hummelsbüttel

Wir arbeiten auch in Hamburg Poppenbüttel und Hummelsbüttel

Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit ungefähr 1,8 Millionen Einwohnern nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Die Stadt Hamburg gliedert sich verwaltungstechnisch in sieben Bezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, der Bezirk Nord, der Bezirk Mitte und Wandsbek. Zu den bekanntesten der mehr als 100 Stadtteilen in Hamburg gehören insbesondere Poppenbüttel und Hummelsbüttel.

Poppenbüttel

Der Stadtteil Poppenbüttel befindet sich im Verwaltungsezirk Wandsbek und gehört zum Ortsamtsbereich Alstertal. Die Grünbereiche, die Mehrzahl davon in Landschaftsschutzgebieten trennen Poppenbüttel von den benachbarten Stadtteilen. Über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt ist das Alstereinkaufszentrum. Mit der S-Bahn ist Poppenbüttel günstig an die Hamburger City angeschlossen. In den 30er Jahren begann eine planmäßige Ansiedlung in erster Linie am Alsterlauf, hier entstanden beeindruckende Stadtvillen, in den anderen Bereichen Einfamilienhäuser und Wochenendhäuser, sowie für kleine Angestellte und Arbeiter Schrebergartensiedlungen. Bis auf einige Naturschutzgebiete die der Naherholung nutzen, wurden inzwischen alle in der Vergangenheit landwirtschaftlich genutzten Flächen für den Wohnungsbau genutzt und ein dem starken Verkehr angepaßtes Straßennetz eingerichtet. Neben Einfamilienhäusern und Stadtvillen gibt es inzwischen auch umfangreiche Wohnanlagen, aber dennoch ist Poppenbüttel ein grüner und darum reizvoller Wohnstandort.

Hummelsbüttel

Der Ortsteil Hummelsbüttel liegt im Ortsamtsgebiet Alstertal und wird südlich durch den Alsterlauf begrenzt. Im Westen grenzt Hummelsbüttel an die Stadtteile Fuhlsbüttel und Langenhorn, östlich an Poppenbüttel und im Norden an die Stadt Norderstedt in Schleswig Holstein. Trotz der in den letzten Jahren entstandenen Großsiedlungen wie Lentersweg und Tegelsbarg findet man in Hummelsbüttel noch eine Fläche die noch landwirtschaftlich bearbeitet wird. Wie auch in allen anderen Stadtteilen gibt es im Moment kein neu erschlossenes Baugebiet, dafür werden aber Baulücken geschlossen und größere Parzellen mit mehreren Häusern bebaut.