Bauinspektion in Uhlenhorst und Ottensen

Bauinspektion in Uhlenhorst und Ottensen ist Ihr Thema? Dann sind Sie hier richtig. Ich bin Ihr persönlicher Spezialist für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Bauinspektion. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Bauinspektion in Hamburg

Besonders Verkäufer von schlüsselfertigen Eigenheimen versuchen immer wieder, Bauherren zur schriftlichen, nicht förmlichen Bauabnahme zu bewegen. Das spare sozusagen Zeit. Hierauf dürfen sich Hauskäufer aber auf keinen Fall einlassen. Der Bauherr sollte stets auf einem amtlichen Termin unmittelbar auf der Baustelle bestehen, auf einer sog. förmlichen Bauabnahme. Wer das nicht macht, läuft sich in das Risiko auf beachtlichen Schadenssummen sitzen zu bleiben.

Aus meiner langen Arbeit als Baubetreuer kann ich von einigen erschütternden Beispielen berichten: Im Disput trennten sich Unternehmer und Bauherr übereilt. Der Bauvertrag wurde aufgekündigt, eine amtliche Bauabnahme damit hinfällig. Beim abschließenden Baugutachten in Folge einer Bauinspektion stellte der Sachverständige Unvollständigkeiten in Höhe von 88.000 Euro fest - bei reinen Baukosten von 250.000 €. Noch massiver ein aktueller Fall: Ein Ehepaar hatte ein Haus samt Grundstück für 151.000 EUR gekauft. Bei der Bauinspektion wurden Fehler im Gegenwert von 157.000 EUR gefunden. Die Kosten zur Schadensbeseitigung lagen drastisch über den Haus- und Grundstückskosten.

Vielmals liegt das Problem frühzeitig bei der Errichtung des Rohbaus. Wenn dort etwas falsch läuft, dann ist das später am fertiggestellten Gebäude nur noch mit ganz beträchtlichem Aufwand zu verbessern. Demzufolge ist die gleichmäßige Bauinspektion innerhalb der Bauzeit so wichtig. Werden Schäden zeitig aufgedeckt, können sie ohne allzu exorbitanten Aufwand beseitigt werden. Jedoch kommen nach meinen Erfahrungen zahllose Bauherren erst, wenn das Domizil einigermaßen fertiggestellt ist. Dann ist es aber zumeist für unkomplizierte und preisgünstige Ausbesserungen zu spät.

Mängelbeseitigung ist freilich auf jeden Fall Ding des Unternehmers, aber zahlreiche Bauunternehmen berechnen heutzutage sehr unzureichend. Sie können solche hohen Summen für nachträgliche Nacharbeiten gar nicht berappen und melden demzufolge mehrfach die Firmenpleite an. Dies zeigt, wie unerlässlich eine regelmäßige Bauinspektion beim Bau eines Domiziles für alle Vertragsseiten sein kann.

Ich empfehle Bauherren darum deutlich zur regelmäßigen Bauinspektion des Eigenheimbauprojektes. Einzig durch diese Kontrolle lassen sich Unzulänglichkeiten in Höhe von ungefähr 26.000 EUR pro Eigenheimbauprojekt vorbeugen. Dieser Erfahrungswert ist das Resultat unserer langjährigen Ausübung als Sachverständige und Baugutachter. Je nach Größe des Hausbauprojektes sind vier bis fünf Begehungen für eine Bauinspektion während der Hausbauzeit üblich. Weil auch auf perfekt besuchten Baustellen bis zum Schluss mancherlei schief gehen kann, muss der letzte Baukontrolltermin immer die förmliche Bauabnahme sein.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Bauinspektion Uhlenhorst-Ottensen

Die Attraktivität von Hamburg Uhlenhorst und Ottensen

Die große Norddeutsche Metropole Hamburg ist als Stadtstaat ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und mit ungefähr 1,8 Millionen Bewohnern die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg unterteilt sich in sieben Verwaltungsbezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Altona, Wandsbek, Harburg, Eimsbüttel, Bergedorf, der Bezirk Nord und der Bezirk Mitte. Zu den bekanntesten Hamburger der insgesamt 104 Stadtteilen zählt man insbesondere Uhlenhorst und Ottensen.

Uhlenhorst

Der Stadtteil liegt im Bezirk Hamburg Nord auf der linken Seite der Alster und wird von den Ortteilen Winterhude im Norden, Hohenfelde im Süden, Barmbek-Süd im Nordosten und Eilbek im Südosten begrenzt. In Uhlenhorst, besser gesagt "auf Uhlenhorst"–wohnt man ausgezeichnet und ruhig, aber auch teuer. Man sieht es den Häusern mit Blick auf die Alster, den herrlichen verzierten Jugendstilhäusern und den modernen Apartmenthäusern an, daß sich diese Lebensart nicht jeder erlauben kann. Auch die Läden haben Stil und die Restaurants haben Eleganz.

Ottensen

Ottensen liegt im Stadtbezirk Altona und ist beliebt für seine charakteristischen, bunten Hinterhöfe und den liebevoll restaurierten Altbauten in denen in diesen Tagen im Gegensatz zu früher, als Ottensen noch ein reines Arbeiterviertel war, zahllose Künstler, Studenten und Freiberufler leben. Bauplätze für neue Einfamilienhäuser gibt es in diesem Teil der Stadt eigentlich nicht, dafür abgeschlossene Neubau-Siedlungen mit Miet- und Eigentumswohnungen. Die verwinkelten und engen Straßen beherbergen sehr viele Restaurants, Kneipen und Kaffees. Sowohl das Mercado Einkaufszentrum, als auch die Elbnähe haben dazu beigetragen, daß Ottensen schnell chic wurde, obwohl der Anteil an Sozialwohnungen immer noch hoch ist.