Baubegleitung in Sasel und Wellingsbüttel

Baubegleitung in Sasel und Wellingsbüttel ist Ihr Thema? Dann sind Sie hier richtig. Ich bin Ihr persönlicher Spezialist für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Baubegleitung. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Eine qualifizierte Baubegleitung vom Experten für Baubeteuung

Baubegleitung beziehungsweise Baubetreuung, was bedeutet das eigentlich? Schlaumeier haben aber längst erkannt, dass eine Baubegleitung oder Baubetreuung nur dann umfangreich und wirksam kann, wenn man sich möglichst rechtzeitig, also rechtzeitig bereits bei den Vorüberlegungen, an produktneutrale Baufachleute richtet. Bau- oder Kaufvertrag und ganz besonders die Bau- und Leistungsbeschreibung sind schwergewichtige Vorlagen bei der Realisierung des lang erhofften Wohntraumes. Der Baubetreuer prüft den Bauvertrag im Wesentlichen aus technischer Sicht.

Außerdem ist in sehr vielen Fällen eine juristische Begutachtung von Bedeutung. Ich kooperiere zu diesem Zweck mit Baufachanwälten. Nichtsdestotrotz muss jedoch außerdem bei der technischen Analyse erörtert werden, ob dem Bauvertrag ein verbraucherfreundlicher Berechnungsplan zugrunde liegt. Beim Bauen gilt allerdings obendrein: Erst die Leistung, dann erst das Geld. Desweiteren sollte sicher gestellt werden, dass ein stimmiger Ablaufplan abgestimmt wird. Selbstverständlich wird ein Bauherrenberater oder Baubegleiter in diesem Zusammenhang ebenfalls Verbesserungsvorschläge machen. Der Bauherr muss sich vor allem darüber klar sein, dass es sich bei den offerierten Leistungen häufig um "Mindestleistungen" handelt, die zweifelsohne – gegen Mehrkosten nachgebessert werden können. Insofern sieht der Baubegleiter oder Baugutachter ferner darauf, dass die Bauplanungen sich möglichst ohne Mehrkosten bewerkstelligen lassen.

Die Baubegleitung schließt aber nicht bei den vertraglichen Prüfungen. Innerhalb der Bauzeit wird ich als Ihr Bausachverständiger zahlreiche auf der Baustelle vorstellig werden, insbesondere stets dann, wenn bestimmte wichtige Bauabschnitte abgearbeitet sind. Bei einem beliebten unterkellerten Wohnhaus in gebräuchlicher Massivbauweise haben sich folgende Baukontrollen als ergebnisorientiert herausgestellt: Die erste Begutachtung nach Erstellung des Kellers und Ausführung der Außenwandabdichtung (wenn möglich noch ohne Perimeterdämmung) und Dränleitungen vor dem Hinterfüllen der Arbeitsräume. Die zweite Baukontrollabschnitte nach Fertigstellung des Rohbaus mit fertigem Dach. Die dritte Baubegutachtung nach Fertigstellung der Rohinstallation wie zum Beispiel Heizung, Sanitär, Elektro, vor den Vormauerungen und den Putzarbeiten. Die vierte und abschließende Baukontrolle vor der "Endabnahme" ist unmittelbar vor Erstellung der Estricharbeiten durchzuführen.

Bereits vor etlichen Jahren habe ich die Erfordernis einer baubegleitenden Kontrolle ausgemacht und daher bestimmte Standards bestimmt. Es versteht sich von alleine, dass der Bauherr von ausnahmslos allen Baukontrollen zeitnah ein Bauprotokoll erhält, das er an die Bauunternehmung ggfs. mit der Anordnung zur Schadensbeseitigung weitergeben kann. Sollten sich aus dem Protokoll zudem Fragen ergeben, so hat der Bauherr natürlich auch die Handhabe, Einzelheiten hierzu mit mir zur Klärung zu analysieren.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Baubegleitung Sasel-Wellingsbüttel

Die Attraktivität von Hamburg Sasel und Wellingsbüttel

Die schon zur Hansezeit bereits sehr bedeutende Stadt Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit über 1,8 Millionen Anwohnern die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg gliedert sich verwaltungstechnisch in sieben Bezirke. Diese Verwaltungsbezirke sind Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, der Bezirk Nord, der Bezirk Mitte und Wandsbek. Zu den bekanntesten der mehr als 100 Stadtteilen in Hamburg zählt man vor allem auch Sasel und Wellingsbüttel.

Sasel

Das historische Dorf Sasel wurde in den frühen 1920er Jahren geplant angesiedelt. Dabei wurden die Grundstücke in einer Größenordnung zugeschnitten, die eine Selbstversorgung ermöglichen sollten. Dies hat inzwischen dazu geführt, daß die großen Grundstücke aufgeteilt und mit 2 bis 4 zusätzlichen Wohnhäusern bebaut werden konnten. Deswegen hat die Baudichte und Bevölkerungszahl deutlich zugenommen. Sasel gehört zum Bezirk Wandsbek und grenzt nördlich an die Stadtteile Alstertal und Lehmsal–Mellingstedt, westlich an Poppenbüttel, im Osten an Bergstedt und Volksdorf, an Farmsen–Berne im Südosten und Bramfeld als auch Wellingsbüttel im Süden.

Wellingsbüttel

Wellingsbüttel gehört zum Ortsamtsbereich Alstertal und ist ein geschätztes Wohngebiet, bebaut mit Villen sowie Landsitzen und durchmischt mit modernen Mehrfamilien- und Reihenhäusern. Außerdem lockern zahlreiche Grünflächen das vielschichtige Stadtbild auf. Wegen der guten Verkehrsanbindung an die Hamburger Innenstadt, die vielfachen Freizeitmöglichkeiten und kulturelle Angebote ist dieser Ortsteil reizvoll für junge Leute aber auch ältere Anwohner, deren Anteil an der Bevölkerung über durchschnittlich hoch ist. Sie alle genießen die gute Atmosphäre dieses Stadtteils.