Bauinspektion in Ahrensburg

Bauinspektion in Ahrensburg ist Ihr Thema? Dann sind Sie hier richtig. Ich bin Ihr persönlicher Spezialist für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Bauinspektion. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Bauinspektion ist mein Spezialgebiet

Speziell Anbieter von schlüsselfertigen Einfamilienhäusern versuchen immer vermehrter, Bauherren zur schriftlichen, formlosen Bauabnahme zu drängen. Das erspare quasi Zeit. Darauf dürfen sich Häuslekäufer aber auf keinen Fall drängen lassen. Der Bauherr muss stets auf einem gesetzlichen Termin unmittelbar auf dem Bauplatz bestehen, auf einer so genannten förmlichen Bauabnahme. Wer das nicht macht, läuft sich in Gefahr auf großen Schadenssummen sitzen zu bleiben.

Aus meiner langen Arbeit als Baubetreuer kann ich von einigen erschütternden Exempeln berichten: Bei einer Streifrage trennten sich Unternehmer und Bauherr vorzeitig. Der Bauvertrag wurde aufgekündigt, eine amtliche Bauabnahme hiermit hinfällig. Beim abschließenden Baugutachten in Folge einer Bauinspektion stellte der Sachverständige Mankos in Höhe von 88.000 Euro fest - bei puren Hausbaukosten von 250.000 Euro. Noch massiver ein weiterer Fall: Ein Pärchen hatte ein Haus und Grundstück für 151.000 Euro gekauft. Bei der Bauinspektion wurden Makel im Gegenwert von 157.000 € entdeckt. Die Belastungen zur Schadensbeseitigung lagen letztlich über den Haus- und Grundstückskosten.

Oft liegt die Prolematik zeitig bei der Errichtung des Rohbaus. Wenn dort etwas nicht richtig läuft, dann ist das nachträglich am fertiggestellten Domizil letztlich nur noch mit ganz enormem Aufwand zu verbessern. Darum ist die professionelle Bauinspektion während der Bauzeit so zwingend. Werden Mängel frühzeitig entdeckt, können sie ohne allzu teuren Arbeitsaufwand ausgebessert werden. Indes kommen nach meinen Erlebnissen viele Bauherren erst, wenn das Einfamilienhaus einigermaßen fertig gebaut ist. Dann ist es aber meist für schnelle und bezahlbare Reparaturen zu spät.

Mängelbeseitigung ist freilich grundsätzlich Chose des Unternehmers, aber etliche Firmen berechnen gegenwärtig sehr mangelhaft. Sie können solche großen Korrektursummen für säumige Bauarbeiten gar nicht zahlen und melden demzufolge mehrfach den Konkurs an. Dies zeigt, wie entscheidend eine regelmäßige Bauinspektion beim Bau eines Domiziles für beide Bauvertragspartner sein kann.

Ich rate Bauherren darum eindrücklich zur professionellen Bauinspektion des Eigenheimbauprojektes. Nur durch diese Kontrolle lassen sich Mängel in Höhe von im Durchschnitt 26.000 EUR pro Hausbauprojekt verhüten. Dieser Erfahrungswert ist das Ergebnis der mehrjährigen Ausübung als Bauexperten und Baugutachter. Je nach Größe des Hausbauprojektes sind vier bis fünf Kontrollen für eine Bauinspektion innerhalb der Hausbauzeit angebracht. Da aber auch auf gut betreuten Baustellen bis zum Schluss etwas schief gehen kann, muss der abschließende Baukontrolltermin stets die förmliche Bauabnahme sein.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Bauinspektion Ahrensburg

Wohnen in Ahrensburg

Die Kleinstadt Ahrensburg grenzt an die Gemeinden Ammersbek, Delingsdorf, Hammoor, Todendorf, Stapelfeld, Großhansdorf, Braak und Siek. Mit dem Bau der Eisenbahnlinie von Lübeck nach Hamburg im Jahre 1865 wurde Ahrensburg zu einem beliebten Zuzugsziel im Hamburger Umland und die Einwohnerzahl wuchs seitdem beständig.

Ahrensburg ist mit ungefähr 30.000 Bewohnern die wichtigste Stadt im Landkreis Stormarn. Ahrensburg befindet sich im Südosten von Schleswig-Holstein. Geografisch liegt Ahrensburg nordöstlich von Hamburg. Durch diese Nähe zu Hamburg gehört die Stadt Ahrensburg zur Metropolregion von Hamburg und grenzt an die Hamburger Stadtteile Volksdorf und Meiendorf.

Bauviertel in Ahrensburg

Nördlich des Ahrensburger Schlosses entsteht das Wohnviertel Erlenhof. Nach den Bestimmungen des Bebauungsplanes können in diesem Baugebiet sowohl Einzel-, Doppel- und Reihenhäuser, aber auch moderne Stadtvillen erstellt werden. Wie üblich werden die Bauplätze von der LEG Entwicklung GmbH, zum Teil ohne Bauträgerbindung und provisionsfrei offeriert.
Hervorragend verkehrstechnisch angebunden ist der Wohnort Ahrensburg durch die Autobahn A1. Die gleichnamige Anschlussstelle liegt südöstlich des Stadtgebiets von Ahrensburg. Eine bedeutende Verkehrsachse ist die Bundesstraße 75, die durch die Stadt führt, den Stadtkern jedoch umgeht.

Zusätzlich ist Ahrensburg über die Bahnverbindung Lübeck–Hamburg an das überregionale Streckennetz der Bahn angeschlossen. Neben dem Bahnhof Ahrensburg besteht in der Stadt Ahrensburg seit Ende 2009 im Stadtteil Gartenholz ein zweiter Haltepunkt an dieser Strecke.

Ahrensburg ist insbesondere durch den öffentlichen Nahverkehr bequem zu erreichen. Tagsüber stehen sechs lokale Buslinien zur Verfügung, der Spät- und Nachtverkehr wird ebenfalls mit mehreren Buslinien bedient. Hinzu kommen noch 5 örtliche Buslinien. Für eine Stadt dieser Größenordnung hat die Stadt wie man sieht vergleichsweise viele Buslinien. Regionalverkehr, U-Bahn und Busse sind in das Netz des Hamburger Verkehrsverbundes eingebettet.

Außerdem mausert sich Ahrensburg immer deutlich zu einem modernen Wohnort für junge Familiem, die in einem günstigen Umfeld mit hoher Lebensqualität leben möchten. Wichtig für eine hohe Lebensqualität ist auch ein gesundes Wohngefühl.