Baumängel Baugutachten in Barsbüttel

Sie suchen einen Baumängel Baugutachten in Barsbüttel? Dann sind Sie bei mir richtig. Ich bin Ihr persönlicher Fachmann für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Baumängel. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Baumängel

Die beträchtlichste Besorgnis aller Bauherren, Hauskäufer und Haubesitzer sind unentdeckte Baumängel. Beim Hausbau werden die ersten Baumängel meist schon in der Konzeptionsphase gelegt. Denn erste Baumängel können vorzeitig vorprogrammiert sein, wenn ein mangelhaftes, beispielsweise ein zu feuchtes, Baugrundstück ausgewählt wurde. Auch die fachmännische Auswahl der verwendeten Baumaterialien und der beauftragten Firmen bergen das Potenzial für zahlreiche Baumängel – so können günstige Baumaterialien durchaus gütemäßig schlechter sein, als das etwas teurere Erzeugnis, eine Einsparung also, die sich nachher bei einer möglichen Schadenbeseitigung nicht rechnen wird. Auch die folgende Bauphase, der Rohbau, birgt viele Fallstricke, die zu beachtlichen Baumängeln führen können. So muss unbedingt starke Umsicht bei der Herstellung des Fundamentes und der Tragwerkkonstruktion des Haus beachtet werden. Der korrekte Holzschutz und die richtige ordnungsgemäße, fachgerechte Mauertechnik sind hier zu prüfen, denn die nachträgliche Beseitigung von Mauerrissen ist nicht nur sehr teuer, sondern kann die ganze Statik des Haus negativ beeinflussen – dies kann bis zum Abriss des gesamten Hauses aufgrund der mangelhaften Statik führen. Auch das Dach ist – neben dem Keller, wo prinzipiell die enorme Gefahr von Wasserschäden besteht – äußerst anfällig anfällig für Baumängel. Magelhaft benutzte Materialien können zu löchrigen Dächern führen. Nach der Fertigstellung des Rohbaus kommt es in der nächsten Bauphase darauf an, dass zum Beispiel auf alle Isolierungen, Dämmungen und Verfugungen ausgesucht geachtet wird. Ein unkorrekt verfugtes Haus kostet den Bauherrn nachfolgend hohe Stromkosten und kann ihn zusätzlich den Status des "Energiesparhauses" kosten. Spätere Nachrüstungen bzw. Reparatueren sind besonders in diesem Bereich des Haus sehr teuer und machen außerdem viel Dreck und Verdruss. Danach sollte besonders bei der Montage von Fenstern und Türen viel Wert auf fachmännische Arbeit gelegt werden. Ein wirkungsvoller Schutz vor Baumängeln ist eine sorgfältige Bauberatung durch einen Bauherrenberater. Werden diese möglichst frühzeitig beim Hausbau eingezogen, sparen die Bauherrn sehr viel Geld, denn diese finden alle Baumängel bereits im Anfangsstadium, dass sie zu diesem Zeitpunkt noch mit relativ geringen bautechnischen und finanziellem Aufwand behoben werden kann. Entscheidend bei der Wahl eines fachmännischen Bausachverständigen ist es darauf zu achten, dass er auf jeden Fall unabhängig arbeitet, d.h. dass er keiner Baufirma oder gar den Immobilienmakler verpflichtet ist, sondern ausschließlich nur dem Bauherrn.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Baumängel Baugutachten

De Spezialist für Baugutachten!

Als Spezialist für Baugutachten und Baubetreuung begleite ich Häuslebauer seit einigen Jahren. Ganz besonders auf dem Gebiet Baugutachten konnte ich in und um Hamburg viele Bauherren betreuen.

Baugutachten können sowohl zu rechtsspezifischen wie auch zu praktischen Fragestellungen angefertigt werden. Ein Baugutachten ist die begründete Aufstellung von Erfahrungssätzen und die Präsentation von Schlussfolgerungen für die spezielle Würdigung eines Sachverhalts oder Stadiums durch ausgesuchte Bauexperten. Der Terminus "Baugutachten" ist keine geschützte Bezeichnung und hat aus diesem Grund auch keine sonderlich primäre prozessrechtliche Bedeutung.

Ein Baugutachten umfasst eine grundsätzlich auf Vertrauen basierende, weil objektive Bewertung eines Sachverhalts in Bezug auf eine Frage oder ein klar umrissenes Ziel. Wenn ein vom Gericht beauftragter Baugutachter eine Begutachtung abgibt, spricht man von einem Gerichtsgutachten. Liegt dagegen eine der Prozessparteien eine sachlich begründete Stellungnahme vor, wird auch von einem Privatgutachten gesprochen. Unabhängig von der Bezeichnung handelt es sich hierbei prozessrechtlich immer um einen Parteivortrag. Daher sind für diesen Grund auch andere Bezeichnungen wie zum Beispiel "Baubegutachtung", "Baubericht" oder "Bauauswertung" üblich.

Ein Baugutachten kann auch in der Art eines Wertgutachtens verfasst werden. In diesem Fall informiert das Sachgutachten über den Wert z.B. einer Wohnimmobilien. Die meisten Hausbesitzer, die ihre Gebäude veräußern möchten haben nur unzulängliche Vorstellungen vom wirklichen Wert ihres Wohngebäudes. Darum lassen sich laufend mehr Eigenheimbesitzer ein Baugutachten von einem neutralen Spezialisten erstellen. Ein solches Expertengutachter erlaubt es, Zustand und Wert der eigenen Häuser fachlich einzuschätzen.

Diese unvoreingenommene Beurteilung ist Grundstock für den erfolgreichen Verkauf eines Wohngebäudes oder einer Eigentumswohnung. Im Gegensatz dazu werden übertriebene Preiserwartungen hingegen eher zu schaden: Wer den Wert seiner Liegenschaft überteuert ansetzt, der bleibt zumeist erstmal darauf sitzen. Und ist das Gebäude länger im Verkauf, spricht sich das in der Umgebung unter potentiellen Käufern herum. Viele Interessenten vermuten wahrscheinlich dahingehend, mit der Immobilie kann etwas nicht astrein sein. Die Konsequenz daraus ist: Der Anbieter muss seinen Kaufpreis drastisch absenken, nicht selten gar massiv unter dem eigentlichen Wert, nur um wieder Käufer anzusprechen.


Bauen und Wohnen in Barsbüttel

Die Gemeinde Barsbüttel gehört zum Kreis Stormarn und grenzt im Osten an die Freie und Hansestadt Hamburg. Die Gemeinde liegt unmittelbar an der östlichen Landesgrenze Hamburgs, im südlichen Teil des Kreises Stormarn. Durch die Verschmelzung der vier Ortsteile Stellau, Stemwarde, Willinghusen und Barsbüttel ist es erst zur heutigen Gemeinde Barsbüttel gekommen. Diese vier Ortsteile waren ehemals eigenständige Gemeinden und haben sich im Jahre 1974 in einer Gebietsreform als hauptamtlich verwaltete Gemeinde Barsbüttel verknüpft, haben aber ihre eigene Identität erhalten, die für lokale Historie und regionale Besonderheiten steht. Damit hat sich Barsbüttel vom damaligen Dorf in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts zu einem zeitgemäßen Vorort in der Neuzeit entwickelt.
Nach letzten Zählungen leben in Barsbüttel in etwa 12.500 Anwohner auf einer Fläche von ungefähr 25 km².

Barsbüttel ist als stadtnaher Wohnort für viele attraktiv. Die schleswig-holsteinische Gemeinde vereint die Vorzüge der ländlichen Peripherie mit den Reizen einer Großstadt. Bis zum Zentrum von Hamburg sind es gut 30 Autominuten. Barsbüttel ist optimal an das Netz des HVV angeschlossen. Mehrere Buslinien fahren fortlaufend in die beliebte Gemeinde in Hamburgs Osten. Mit dem Privatwagen erreicht man Barsbüttel am einfachsten über die Bundesautobahn A1 sowie über die viele städtischen Straßenverbindungen.

Besonders beliebt ist Barsbüttel für moderne Familien: Die freundliche Gemeinde bietet freundliche Wohnviertel und gut erschlossene Baugebiete für Bauherren.