Bausachverständige in Rahlstedt und Volksdorf

Sie suchen Bausachverständige in Rahlstedt und Volksdorf? Dann sind Sie bei mir richtig. Ich bin Ihr persönlicher Fachmann für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Bausachverständige. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Bausachverständige für private Bauherren

Als Bausachverständiger und versierter Fachmann für Baubetreuung berate ich Bauwillige und Immobilienkäufer seit sehr vielen Jahren. In erster Linie als Bausachverständiger konnte ich in der Hamburger Metropolregion eine große Zahl an Kundenreferenzen sammeln.

Bausachverständige reduzieren Ihre Kosten. Wer bauen oder ein schlüsselfertiges Haus erwerben möchte, der braucht nicht nur gute Nerven, liquide Mittel und Zeit, sondern ebenfalls einen erfahrenen Fachmann, welcher ihn durch das Dickicht eines Bauprojektes hilft. Exakt auf diesen Bereich habe ich mich als Bausachverständiger und Baubetreuer konzentriert. Bausachverständige helfen Bauherren qualifiziert rund ums Thema Neubau, und zwar von der Bauüberwachung, über die Bauabnahme bis hin zur Vertrasgskontrolle.

Erfragt der Bauherr Unterstützung bei Bau oder Erwerb einer neuen Wohnimmobilie, dann überprüft der Bausachverständige zunächst Pläne und Bauvertrag mit den dabei ergänzenden Bau- und Leistungsverzeichnissen. Dazu lässt sich der Bausachverständige auch wichtige Einzelheiten zeigen, wie etwa die Energieberechnungen, den Zahlungsplan oder das Bodengutachten. Nach der Überprüfung weist der Bausachverständige den Kunden auf mögliche Fehler im Vertrag hin. Möglicherweise unterstützt der Bausachverständige den Bauherrn bei den Nachverhandlungen mit dem Immobilienverkäufer. Im Zuge des Baufortschritts prüft der Bausachverständige stets den Fortgang des Projektes und die Qualität der ausgeführten Arbeiten. Gute Bausachverständige agieren dabei immer firmen- und produktneutral und werden vom Häuslebauer selbst und nicht vom Anbieter z.B. eines schlüsselfertigen Hauses beauftragt und honoriert.

Nicht wenige Bauherren verzichten bisweilen auf die Begleitung durch einen versierten Bausachverständigen, weil man den finanziellen Aufwand für Bausachverständige lieber anfangs nicht auf sich nehmen möchte. Es wird schon auch mal einen Neubau ohne Probleme eben, hoffen sie - zumeist eine vergebliche Hoffnung. Nach aller Erfahrung liegen die Aufwendungen, die der Bausachverständige für die Vertragsprüfung sowie die Baukontrolle in Rechnung stellt, erkennbar unter einem Prozent der Baukosten. Im Gegenzug können aber durchschnittlichim Schnitt etwa 25.000 EUR an zusätzlichen Kosten auf Bauherrn zukommen, wenn sie auf die Vertrags- und Baukontrolle durch einen Bausachverständigen keinen Wert legen.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Bausachverständige Rahlstedt-Volksdorf

Wohnen in Hamburg Rahlstedt und Volksdorf

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit in etwa 1,8 Millionen Anwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Die Stadt Hamburg wurde in 7 Verwaltungsbezirke aufgeteilt. Dies sind Wandsbek, Altona, Eimsbüttel, Harburg, Bergedorf, der Bezirk Mitte und der Bezirk Nord. Zu den bekanntesten Hamburger der insgesamt 104 Stadtteilen zählt man insbesondere Rahlstedt und Volksdorf.

Rahlstedt

Hamburg-Rahlstedt, einer der größten Ortsteile Hamburgs mit den Wohnvierteln Oldenfelde und Meiendorf zählt zum Verwaltungsbezirk Hamburg-Wandsbek. Rahlstedt liegt im äußersten Nordosten Hamburgs und grenzt an den Kreis Stormarn im Bundesland Schleswig-Holstein. Durch die Schaffung der Eisenbahnlinie Lübeck - Hamburg entwickelte sich Rahlstedt vom Bauerndorf zum Villenvorort der Hansestadt Hamburg, zu der es 1938 eingemeindet wurde. Aus diesen Tagen stammen größtenteils noch viele herrschaftliche Stadtvillen die zum Teil sorgfältig renoviert wurden. In Verbindung mit einigen historischen Bauernhäusern aus der dörflichen Vergangenheit und jungen Wohnhäusern, resultiert ein buntes Stadtbild. Zwei Naturschutzgebiete steigern den Freizeitwert von Rahlstedt. Auch durch das moderne Shoppingzentrum und die gute HVV-Anbindung ist Rahlstedt ein großartiger und reizvoller Lebensort innerhalb Hamburgs darstellt. Wie in vielen anderen Stadtteilen auch gibt es in Rahlstedt kleinere neu errichtete Wohnquartiere, etwa das Meienquartier und das Baugebiet am Hegen.

Volksdorf

Der im Nordosten der Stadt Hamburg liegende Ortsteil Volksdorf zählt zum Ortsamtbereich Walddörfer und grenzt im Nord-Osten und Osten an den Landkreis Stormarn im Bundesland Schleswig-Holstein, im Westen an den Stadtteil Sasel, nordwestlich an Bergstedt und im Südwesten an Farmsen–Berne. Im Süden grenzt der Volksdorfer Wald an den Stadtteil Rahlstedt. Durch die U-Bahn-Anbindung in den 20er Jahren wurde der Ortsteil Volksdorf sehr begehrt. Das Stadtbild ist mit Reihen-, Einzel- und Doppelhäusern und Geschoßwohnhäusern aus roten Backstein bebaut. Da sich der Stadtteil seine Wald- und Grünflächen erhalten hat, ist Volksdorf ein reizvolles Naherholungsgebiet.