Bauexperte in Poppenbüttel und Hummelsbüttel

Bauexperte in Poppenbüttel und Hummelsbüttel ist Ihr Thema? Dann sind Sie hier richtig. Ich bin Ihr persönlicher Spezialist für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Bauexperte. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Ein versierter Bauexperte gehört zu jeden Neubau

Schon seit dem Jahr 2006 setze ich mich als Bauexperte für die Belange von Häuslebauern von Einfamilien- und Doppelhäusern ein. Als Ihr Bauexperte ist für mich ein unerlässliches Qualitätsmerkmal eine voll umfängliche Produktunabhängikeit zu gewährleisten. Um diese Funktions-Unabhängigkeit zu sichern, beteilige ich mich bei keinem Neubau eines Auftraggebers aktiv mit. Um der pünktlichen und verlässlichen Beraterfunktion gerecht werden zu können, gelten für mich sauber dargestellte Arbeitsregeln. Diese sind eine exakte Arbeitsbasis zwischen dem Bauherren als Auftraggeber und dem Bauexperten als Auftragnehmer.

Um zu garantieren, dass ein Bauexperte konstant den derzeitigen Fachwissenstand besitzt, sollte er sich andauernd umfangreich fachspezifisch fortbilden. Diese Bauthemenbereichen sollte eine Weiterbildung umfassen:
» Analyse von Bestandsimmobilien
» Energieeinsparverordnung
» Energiepass
» Barrierefreies Bauen
» Altbausanierung
» Blower-Door-Test
» Brandschutzmaßnahmen
» Schadstoffe im Innenbereich

Als Bauexperte und erfahrener Experte für Baubetreuung unterstütze ich Bauwillige und Immobilienkäufer seit einigen Jahren. Insbesondere in der Funktion Bauexperte konnte ich im Hamburger Raum mir einen guten Ruf erarbeiten.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Bauexperte Poppenbüttel-Hummelsbüttel

Dienstleistung auch in Hamburg Poppenbüttel und Hummelsbüttel

Die schon zur Hansezeit bereits sehr bedeutende Stadt Hamburg ist einer von drei Stadtstaaten der Bundesrepublik Deutschland und mit ungefähr 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik. Die Stadt Hamburg wurde in 7 Verwaltungsbezirke aufgeteilt. Diese Verwaltungsbezirke sind Harburg, Altona, Eimsbüttel, der Bezirk Nord, Wandsbek, der Bezirk Mitte sowie Bergedorf. Zu den beliebtesten der über 100 Stadtteilen von Hamburg zählt man vor allem auch Poppenbüttel und Hummelsbüttel.

Poppenbüttel

Der Stadtteil Poppenbüttel liegt im Verwaltungsezirk Wandsbek und zählt zum Ortsamtsbereich Alstertal. Die Grünzonen, die Mehrzahl davon in Landschaftsschutzgebieten trennen Poppenbüttel von den benachbarten Teilen der Stadt. Über die Grenzen von Poppenbüttel hinaus bekannt ist das Alstereinkaufszentrum. Mit der S-Bahn ist Poppenbüttel sehr gut an die Hamburger City angeschlossen. In den 30er Jahren begann eine geplante Ansiedlung insbesondere am Alsterlauf, hier entstanden prächtige Stadtvillen, in den anderen Bereichen Einfamilienhäuser und Wochenendhäuser, sowie für die Arbeiter und kleinen Angestellten Schrebergärten. Bis auf wenige Naturschutzgebiete die der Naherholung nutzen, wurden inzwischen alle in der Vergangenheit landwirtschaftlich genutzten Flächen bebaut und ein dem starken Verkehr angepaßtes Straßennetz entwickelt. Neben Einfamilienhäusern und Villen gibt es inzwischen auch weitläufige Wohnanlagen, doch noch immer ist Poppenbüttel ein grüner und darum beliebter Wohnort.

Hummelsbüttel

Der Stadtteil Hummelsbüttel befindet sich im Ortsamtsbereich Alstertal und wird im Süden durch den Alsterlauf begrenzt. Im Westen grenzt Hummelsbüttel an die Stadtteile Langenhorn und Fuhlsbüttel, im Osten an Poppenbüttel und nördlich an den Ort Norderstedt in Schleswig Holstein. Trotz der in der Vergangenheit entstandenen Großsiedlungen wie Tegelsbarg und Lentersweg findet man in Hummelsbüttel noch eine Feldmark die weiterhin landwirtschaftlich bewirtschaftet wird. Wie auch in allen anderen Stadtteilen gibt es aktuell keine neuen Bauflächen, dafür werden dagegen Baulücken geschlossen und größere Areale mit mehreren Häusern bebaut.